Ausstellernews Swiss Plastics 2012

Ensinger Compounds
Entwickelt und produziert seit Jahrzehnten Compounds aus
Standard-, Konstruktions- und Hochleistungskunststoffen

ENSINGER entwickelt und produziert seit Jahrzehnten Compounds aus Standard-, Konstruktions- und Hochleistungskunststoffen. Erfahrene Spezialisten wählen den für den Kunden die geeigneten Werkstoffe aus und entwickeln Rezepturen, die mit Hilfe von Füllstoffen und Additiven auf spezifische Anwendungen zugeschnitten werden. Produkte mit ver- besserten Gleit-Reib-Werten, Materialien mit definierten elektrischen Eigenschaften und Compounds für die Medizintechnik sind nur einige Beispiele aus dem breiten und spezialisierten Portfolio.

ENSINGER Compounds - Bild 1

 
Das Ensinger Know-How

Verfahrenstechnik
• Anspruchsvolle Materialien (gleichmäßige Verteilung,
• hohe Füllgrade, schonender Aufschluss, Dispergierung),
• Hochtemperaturausrüstung, Heißabschlag,
• Unterwassergranulierung

Breite Palette an Hochleistungs-Kunststoffen
• alle gängigen Standard-, Konstruktions- und
• Hochtemperaturkunststoffe
• alle gängigen Verstärkungsstoffe und Additive

Vom Halbzeug für Prototypen zum Compound
• Gleichbleibende Qualität aus einer Hand


Produkte

ENSINGER Compounds - Bild 2
 
Bewährte Standards
• Aktuelle Liste der Standardrezepturen unter
www.ensinger-online.com/de/compounds/produkte/standardcompounds

ENSINGER Compounds - Bild 3Spezialitäten
• Beispiele: Compounds mit Antimikrobikum,
• Carbon Nanotubes, PTFE-freie tribologische Einstellungen,
• Ledercompounds, detektierbare Compounds,
• elektrisch hochleitfähige Materialien, wärmeleitfähige
• Compounds, induktiv erhitzbare Compounds
• Schmelzefiltration

Projektbezogene Compoundentwicklung
• Entwicklungen gemäß Ihrem Lastenheft,
• anwendungstechnische Betreuung


Das Compound-Portfolio

ENSINGER Compounds - Bild 4
 

Tribologie und Mechanik

ENSINGER Compounds - Bild 5

Ihr Ensinger Vorteil
ENSINGER Compounds - Bild 6
►Bewährte Standard- Rezepturen
►PTFE-freie Rezepturen für erhöhte Anforderungen
►Jahrzehntelange Erfahrung mit stark belasteten
     Hochtemperaturanwendungen
►Entwicklung individueller Spezialitäten möglich



Produktpalette

TECACOMP® X

ENSINGER Compounds - Bild 7Rezepturen mit Schmiermittel:
►PTFE, Metallsulfide, Silikonöl, Graphit
►wartungsfrei, selbstschmierend
►hohe Geschwindigkeiten, geringe Flächenpres-
    sungen

Sondereinstellungen/Modifikationen:
►Variationen von Kunststoffen, Füllstoffen und Additiven
►Verschiedene Typen von Glasfasern, Kohlefasern, Schlichten etc.

PTFE-freie Einstellungen:
►höhere Bindenahtfestigkeit
►weniger Kriechneigung
►höhere Festigkeit/Dehnung
►weniger Verschleiß
►keine Entmischung
►keine Ablagerung am Werkzeug

Materialien:
►TECACOMP® X PEEK
►TECACOMP® X PPS
►TECACOMP® X PPA
►TECACOMP® X PA46
►TECACOMP® X PA66

ENSINGER Compounds - Bild 8


Compounds für die Medizintechnik

ENSINGER Compounds - Bild 9

Verwendung hochwertigster Rohstoffe
- Kunststoffe, Verstärkungsstoffe, Additive und Farben
- Erfüllung der Voraussetzungen zur Zulassung nach FDA bzw.
  zur Zertifizierung nach DIN ISO 10993(USP VI)
- Produktion nach DIN EN ISO 13485

Produktpalette
Verarbeitung von Implantat-Materialien:
- bioresorbierbare Kunststoffe und Materialien
- zum dauerhaften Verbleib im menschlichen Körper

ENSINGER Compounds - Bild 10MT-Einfärbungen:
- Einfärbungen von medizintechnisch geeigneten
- Konstruktions- und Hochtemperatur-Kunststoffen


Röntgenopake Kunststoffe:
- Im Röntgen sichtbare, medizintechnisch geeignete Kunststoffe

Antimikrobiell ausgerüstete Kunststoffe:
- Patentiertes Silberionen-Dosiersystem,
- vorbeugend gegen Bakterien, Hefen, Schimmel und Pilzen


Hochsichere Reinraum-Produktion

ENSINGER Compounds - Bild 11►Reinraum auf 2 Etagen - innen liegende Treppe
►Trennwände gem. GMP Richtlinien, Silikonfugen,
     Schiebetüren mit automatischem Antrieb
►Temperaturregulierung, Drucküberwachung,
►Filterklasse H13
►Flusenfreie Reinraumbekleidung
►Produktionslinie in Komplettausstattung
►Parameterüberwachung und Dokumentation
►Reinraum nach EG/MP Klasse C/ISO Klasse 7



Elektrisch leitfähige Kunststoffe

ENSINGER Compounds - Bild 12

Ihr Ensinger Vorteil
ENSINGER Compounds - Bild 13
►Unterschiedliche Füllstoffe
►Neue Dimension der Leitfähigkeit: 
    herkömmlichen leitfähigen Kunststoffen um
    einen Faktor von 100–1.000 überlegen
►Neuartige Kombination von Kupferfasern mit
    niedrig schmelzendem Metall
►Effiziente Fertigung
►Große Designfreiheiten
►Kosteneinsparung durch hohe Funktionsintegration in den Spritzgießprozess
►Herstellung von komplexen elektrischen Leiterstrukturen im Spritzguss

Produktpalette
Compounds auf Basis von Kohlefasern, Carbon-Nano-Tubes und Kunststoff/Me- tall-Hybriden

ENSINGER Compounds - Bild 14TECACOMP® CSM
►Zusammengesetzt aus einer Kunststoffmatrix,
     Kupferfasern und niedrig schmelzendem Lot
►Spezifische elektrische Leitfähigkeit – ca. 5 •104
     S/m, (Leitfähigkeit ca. 30% bezogen auf Stahl)
►Elektromagnetische Dämpfung ca. 80 dB bei 30
     kHz bis 1,2 GHz
►Wärmeleitfähigkeit bei 7 W/(m•K)

Eigenschaften:
►Sehr hohe elektrische Leitfähigkeit
►Leichte Verarbeitung im Spritzguss auf Standard-
     maschinen
►Einfache Kontaktierung durch Löten, Klemmen,
     Überspritzen







Wärmeleitfähige Compounds

ENSINGER Compounds - Bild 15
 
Ihr Ensinger Vorteil
ENSINGER Compounds - Bild 16►Gute Wärmeleitfähigkeit bei moderatem Füllgrad
     (gute verbleibende Mechanik des Compounds)
►Hohe Wärmeleitfähigkeiten im Bereich der
     el. isolierenden Materialien (bis zu 10 W/(m•K)
►Höchste Füllgrade im Bereich der graphitgefüllten
     Materialien (Wärmeleitfähigkeiten von über 20
     W/(m•K) möglich)
►Kunststoff/Metall-Hybride mit guter Wärmeleitfä-
     higkeit und hoher elektromagnetischer Dämpfung

Produktpalette

TECACOMP® TC

ENSINGER Compounds - Bild 17Elektrisch leitende Systeme:
►hoch gefüllte Graphit-Systeme - WLF ca. 20
     W/ (m•K)
►Kunststoff-/Metallhybride – elektrisch hoch leitfä-
     hig, WLF ca. 7 W/(m•K)


Elektrisch isolierende Systeme:
►Basis: Innovative keramische Füllstoffe 
►Systeme bis 10 W/(m•K) möglich


Detektierbare Compounds

ENSINGER Compounds - Bild 18

Ihr Ensinger Vorteil
Detektierbare Kunststoffe erhöhen die Sicherheit in der Lebensmittelverarbeitung
►Effizienter Einsatz in der Lebensmittelindustrie
►Hohe Sicherheit vor Folgekosten
►Wahlmöglichkeit zwischen unterschiedlichen Füllstoffen
     (brillante Farben, kostengünstige Variante, etc.)
►Dank geringer Füllstoffdosierung entsprechen die wesentlichen  Eigenschaften
     weitgehend dem Profil der verwendeten Basiskunststoffe
►Projektbezogene Variation der Füllgrade
►Compounds sind mit handelsüblichen Metalldetektoren  zuverlässig aufspürbar
►Hilfestellung bei der Anpassung der Peripheriegeräte  durch unseren Partner
     Rondotest
►Projektbezogene Auswahl des passenden Kunststoffes


Produktpalette

TECACOMP® ID


Basispolymere:
    PE, PP, PA66, POM, PC, PEEK –
    weitere Materialien auf Anfrage

Füllstoffgehalt:
    Einstellbar nach Kundenwunsch

Farben:
    Abhängig vom eingesetzten Füllstoff
    Signalblau ähnlich RAL 5005 – Eisengrau ähnlich RAL 7011/12 – weitere
    Farben nach Kundenwunsch

ENSINGER Compounds - Bild 20


Ledercompounds

ENSINGER Compounds - Bild 33

Ihr Ensinger Vorteil

ENSINGER Compounds - Bild 21Völlig neuartiger Verbundwerkstoff
►„Soft Touch“ - angenehme Haptik
►Lebendige, warme Oberflächen
►Warme und natürliche Farbtöne
►Feuchtigkeitsregulierung
►Wärme- und Schalldämmung
►Schonung der natürlichen Ressourcen

Produktpalette

TECACOMP® LF

ENSINGER Compounds - Bild 22-- In Spritzguss und Extrusion einsetzbar
- Mit charakteristischem Lederduft
- auf Basis PE, PP, TPE, TPU und Mischungen

Füllstoffe:
- Lederfaser-Material und Polymere

Farben:
- Farben nach Kundenwunsch

Haptik:
- Beeinflussung durch Oberflächenbehandlung


Geringe Dichte

ENSINGER Compounds - Bild 23

Ihr Ensinger Vorteil

Neuartige innovative  Materialkombination für Kunststoff-Leichtbau
ENSINGER Compounds - Bild 24
►Reduzierte Materialdichte durch Glashohlkugeln
►Bis zu 30 % geringeres Bauteilgewicht
►Erhöhte Materialsteifigkeit: 44 % höhere Steifig-
     keit als unverstärktes PEEK
►Erhöhter Durchsatz durch reduzierte Zykluszei-
     ten beim Spritzguss
►Deutliche Kostenreduktion
►Isotropes Bauteilverhalten

Produktpalette

TECACOMP® LW

(Beispiel) TECACOMP® LW PEEK
►PEEK mit bis zu 30 % Glashohlkugeln
►Hervorragende Anbindung der GHK an die Kunststoffmatrix
►Dichte von nur noch 1,0 g/cm3
►Gewichtseinsparung bis zu 30 %
►Weitere Materialien (z.B. PA, POM, PET, Polsulfone) möglich

ENSINGER Compounds - Bild 25Füllstoff:
3M Glass Bubbles (Glashohlkugeln)

Eigenschaften
►Niedrigeres Schwindungsverhalten
►Um 45 % geringerer Abrieb als bei unverstärk-
    tem PEEK
►Nahezu verzugfreie dünnwandige Bauteile
►Hervorragend geeignet für Sterilisationscontainer,
    Instrumentengriffe, Gehäuseteile, Drehknöpfe etc.


Induktiv erhitzbare Compounds

ENSINGER Compounds - Bild 26

Ihr Ensinger Vorteil

►Rasches Verbinden von Kunststoffen
►Gasdichtes Verschweißen von Kunststoffen
►Genaue Temperatursteuerung bei thermisch empfindlichen Kunststoffen mög-
      lich
►Kraft- und zerstörungsfreies Trennen von Verbindungen
►Exzellente gleichmäßige Wärmeverteilung
►Additiv erfüllt die Zulassungsvoraussetzungen nach FDA


Produktpalette

ENSINGER Compounds - Bild 27TECACOMP® IH

►Erhitzt sich rasch in einem Wechsel-Magnetfeld.
►Aufheizraten von 200oC/s können dargestellt
     werden
►Projektbezogen kann der Füllstoffgehalt und so-
      mit die Aufheizgeschwindigkeit variiert werden.
►Kunststoffauswahl je nach Anwendungsfall

Füllstoffe:
    Eisenoxyd ummantelt mit Silikatschicht

Eigenschaften
ENSINGER Compounds - Bild 28►Füllstoffe aus Eisenoxyd ummantelt mit einer
    Silikatschicht.
►Minimierung von Hot Spots durch homogene
    Verteilung im Polymer.
►Keine Schäden an der Polymermatrix durch
    Überhitzung Durch den Silikatmantel leicht ein-
    arbeitbar.
►Keine Migration von Eisenoxyd in das Polymer und
    keine Wechselwirkung zwischen Eisenoxyd und Polymer.


Schmelzefiltration

ENSINGER Compounds - Bild 29
 
Ihr Ensinger Vorteil
ENSINGER Compounds - Bild 30►Von Ensinger weiterentwickeltes Verfahren
    zur Tiefenfiltrierung von Hochleistungskunst-
    stoffen
►Sicherheit vor Agglomeraten im Material
►hohe Sicherheit vor Fremdpartikeln
►Erfüllung der hohen Anforderungen in Medizin-
    technik, Folienherstellung etc.
►Filter bis zu einer Feinheit von 20 µm

Produktpalette
ENSINGER Compounds - Bild 31►Kunststoffauswahl nach Kundenbedarf
►Filterstandzeiten und Fahrparameter in
    langjähriger Erfahrung optimiert
►Häufiger Einsatz für die Folienindustrie:
    Vermeidung  negativer Auswirkungen von
    Agglomeraten bei dünnen Folien


Die Ensinger Philosophie

ENSINGER Compounds - Bild 32

Fragen. Denken. Lösen
.
Diese Philosophie begründet die Erfolgsgeschichte von Ensinger.

Denn technisch herausragende Lösungen holt man nicht mal eben schnell aus der Schublade. Wir bemühen uns erst den Kern des Problems zu verstehen, um dann durchdachte, passende Lösungen aufzuzeigen.

Seit über 40 Jahren.

Zu Ihrem Vorteil.


Besuchen Sie uns an der SWISS PLASTICS in Luzern vom 17. – 19. Januar 2011 in der Halle 2, Stand E 2134.

Ensinger - LogoENSINGER Compounds
Ein Geschäftsbereich der
HP Polymer GmbH
Werkstraße 3
A - 4860 Lenzing

www.ensinger-online.de/compounds
office@ensinger-compounds.com

Österreich
Telefon +43 (0) 76 72 / 7 01-23 72
Telefax +43 (0) 76 72 / 9 68 65

Deutschland
Telefon +49 (0) 70 32 / 8 19 785
Telefax +49 (0) 70 32 / 8 19 787

 

 

Swiss Plastics Spezial
Das Messe-Spezial für die Swiss Plastics - präsentiert von Kunststoff-Schweiz und Kunststoff-Deutschland

Kunststoff-Deutschland

Save the date!
24.01. - 26.01.2017
Messelink >>>

 

Swiss Plastics 2017

 Ausstellenews / Startseite  

 Suchen                                  

 Ausstellerliste 2017             

 Videothek 2017                  

 

 Messeinformationen

 Öffnungszeiten und Tickets

 Messethemen                      

 Messe-Präsentation          

 Anreise                                 

 Hotelzimmer reservieren    

 Tipps für Aussteller              

 Tipps für Besucher              

 Impressum / Kontakt           

 

Swiss Plastics 2014

 Ausstellernews 2014          

 Videothek 2014                 

 

Swiss Plastics 2012

 Ausstellernews 2012          

 Videothek 2012                   

 

Swiss Plastics 2010

 Ausstellernews 2010           

 

Swiss Plastics 2017

 Page d'acceuil                     

 Recherche                            

 Liste des exposants 2017

 Vidéothèque 2017

 

 Informations   

 Informations pratiques       

 Thèmes de l'exposition       

 Reservation d'hotel             

 Mentions légales / Contact 

 

Swiss Plastics 2014

 Nouvelles 2014                   

 Vidéothèque 2014             

 

Swiss Plastics 2012

 Nouvelles 2012                  

 Vidéothèque 2012             

 

Swiss Plastics 2010

 Nouvelles 2010                   

 

 

Kunststoff-Schweiz

Kunststoff-Deutschland

Fakuma Spezial

K Messe Spezial